Anwendungsszenarien

Um echten Geschäftswert zu erzeugen, müssen Sie die spezifischen IoT-Anwendungsfälle ermitteln und priorisieren

Einige Organisationen ziehen schon einen gewaltigen Nutzen aus dem Internet der Dinge, die Daten zeigen jedoch, dass der Großteil immer noch große Mühe hat, den Einstieg zu finden. Forschungen von IDC haben ergeben, dass zwar 66 % der Fertigungsunternehmen und 67 % der Prozessfertigungsunternehmen aktiv IoT-Initiativen verfolgen, jedoch weniger als die Hälfte (40 %) der Fertigungsunternehmen und nur etwa die Hälfte (55 %) der Prozessfertigungsunternehmen mit einem Pilotprojekt begonnen haben.

Um den Unternehmen dabei zu helfen, diesen Mangel an Fortschritt zu kompensieren, haben wir die IoT Value Roadmap entwickelt. Sie hilft Organisationen, in einer intelligenten, vernetzten Welt Mehrwert zu erzielen. Die IoT Value Roadmap definiert die 26 wichtigsten IoT-Anwendungsfälle, ausgehend von Hunderten an Anwendungsszenarien für Kundeninteraktionen, und organisiert sie nach der Geschäftsfunktion oder den Beteiligten, denen sie nützen.

 

 

  • IoT in Produktentwicklung

    Ihr Ziel in der Produktentwicklung ist es, Kosten zu reduzieren, Innovationen zu beschleunigen, Produktfunktionalitäten zu erweitern, die Qualität zu steigern und schneller auf dem Markt zu sein.

     

  • IoT in Betrieb und Fertigung

    In einer Welt, in der Produktions- und Betriebskomplexität ständig anwachsen, liegt Ihr Augenmerk als führender Betreiber bzw. Fertigungsunternehmen darauf, bessere Performance und Agilität, Risikominimierung und die Einhaltung von Regularien sicherzustellen.

     

     

  • IoT in Service und Support

    Als Verantwortlicher für Service oder Support sind Sie damit konfrontiert, den optimalen Einsatz der Produkte aus der Ferne zu unterstützen, die Kosten für Ersatzteile und Garantiefälle niedrig zu halten und Strategien zu entwickeln, um den Umsatz, die Profitabilität und den Kundenwert zu erhöhen.

  • IoT in Marketing und Vertrieb

    Vertriebschancen erkennen.

    • Informationen über den Kunden und Verkaufschancen – Erlaubt die Erfassung und Analyse der Produktnutzung, der Bedingungen und des Verbrauchsmaterials, um den Kundenbedarf antizipieren zu können; auf Chancen für Quer- und Zusatzverkäufe wird automatisch hingewiesen, eine Abschätzung zukünftiger Verkäufe wird ebenso erstellt wie neue Wiederbeschaffungsmodelle für Verbrauchsgüter.
    • Flexible Abrechnungs- und Preismodelle – Unterstützt nutzungs-, leistungs- oder ergebnisbasierte Preisgestaltungs- und Subskriptionsmodelle durch Integration von Daten über Produktverwendung und Leistung. Das ermöglicht völlig andere Geschäftsmodelle und erhöht den Wert und die Chancen auf Marktdurchdringung.
    • Neue Services mit Mehrwert – Fasst die Produktdaten der gesamten Kundenbasis zusammen und kombiniert diese mit verfügbarer Expertise, um Informationen, Vorschläge sowie Managed Services anzubieten, die den Einsatzrahmen des Produktes beim Kunden erweitern oder das Verständnis für die dortigen Abläufe erhöhen.