IoT in Produktentwicklung

Ihr Ziel in der Produktentwicklung ist es, Kosten zu reduzieren, Innovationen zu beschleunigen, Produktfunktionalitäten zu erweitern, die Qualität zu steigern und schneller auf dem Markt zu sein.

IoT-Anwendungsszenarien für die Produktentwicklung

  • Nutzungsanalyse vernetzter Produkte – Analysieren und Bewerten der Produktleistung und -verwendung anhand von Daten, die mithilfe von Produkt- oder Systemsensoren dezentral erfasst werden. Damit lassen sich Produktanforderungen verbessern, Funktionen priorisieren, Optionen und Varianten bewerten, die Lebenszykluskosten reduzieren und die Planung und Koordination der Lieferkette verbessern.
  • Qualitätsanalyse vernetzter Produkte – Erlaubt die laufende Analyse der Felddaten, die dank der Vernetzung mit sensorfähigen Produkten und Systemen zur Verfügung gestellt werden. Damit ist es möglich, Probleme an der Wurzel zu lokalisieren und korrektive Maßnahmen anzustoßen. Das sorgt für bessere Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit der Produkte und erlaubt präventive Wartung und Services.
  • Vernetztes Software-Management – Ermöglicht die Identifikation und Verwaltung der aufrechterhaltenen Konfigurationen der Produkte, Systeme und Güter im Feld, steuert und automatisiert die Freigabe von neuen Software-Versionen und Sicherheits-Patches durch sichere Verteilung von Software-Dateien und Hinweise an die verteilten Standorte.

Gängige IoT-Messgrößen für Produktentwicklung:

  • Verkürzte Markteinführungszeiten
  • Verbesserte Produktfehlerraten (z.B. Zeit zwischen Fehlern)
  • Reduzierte Anzahl an Rückrufen, Warnschreiben und Audits
  • Niedrigere Produktentwicklungs- und Produktkosten
  • Verbesserte Verfügbarkeit der Geräte und höhere Produktqualität